SPOTS

SUP-Spot: Berg-Paddeln am Seebensee

Mehr Panorama geht kaum: Der Seebensee. Im Hintergrund ist das Wettersteingebirge.

Berge und Boards – das passt. Perfekt sogar. Eine Stand UP Paddle Tour zum Seebensee lohnt sich sogar doppelt. 

Also, jetzt mal ohne Witz: Viel schöner als auf dem Seebensee wird's nicht. Der Aufstieg (zunächst mit der Gondel) ist relativ easy, der Ausblick mega. Wenn ihr ein bisserl fit seid, schafft ihr die Stand Up Paddle Tour zum Seebensee ganz locker in zwei Stunden. Der Hochgebirgssee liegt auf 1657 Metern Höhe südlich von Ehrwald im Mieminger Gebirge. SUP-Spots gibt's überall am Ufer des Seebensee. Das Wasser ist schweinekalt, der Ausblick auf die umliegenden Gipfel der Hammer.

SEEBENSEE

  • Wo: Der Seebensee liegt auf 1657 Metern Höhe im Mieminger Gebirge in der Nähe von Ehrwald (Österreich). 
  • Adresse (Ausgangspunkt): Ehrwalder Almbahn, Dr. Ludwig Ganghofer Straße 66. 
  • Parken: Direkt an der Almbahn gibt es viele kostenlose Parkplätze.
  • Aufstieg: Inklusive Bahnfahrt seid ihr rund zwei Stunden unterwegs.

Die Runde über den Seebensee dauert so um die 30 Minuten. Aber - wenn ihr die anderen Spot-Tipps schon gelesen habt, wisst ihr , was kommt - nehmt euch Zeit, genießt die Aussicht. Für die komplette Tour (Gondel, Aufstieg, Paddeln, Abstieg) solltet ihr mindestens sechs Stunden einplanen.

Eine Bergtour, zwei SUP-Spots: Erst Seebensee, dann Drachensee

Wer noch Power hat, kann vom Seebensee noch weiter zum Drachensee aufsteigen. Ihr seid nochmal rund 40 Minuten unterwegs. Der Aufstieg ist ein bisserl steiler. Die Aussicht im und auf den sagenumwobenen See ist großartig

Mehr Panorama geht kaum: Der Seebensee. Im Hintergrund ist das Wettersteingebirge.
previous arrow
next arrow
Slider

3 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Ja Servus,
    Die Lage ist natürlich genial. Noch genialer ist der See ohne SUPer. Leider werden genau diese Aktionen dazu führen das das SUPen bald stark limitiert wird… zefix muss denn alles gepostet werden

    1. Servus Egon, ja mei, wieso so negativ? Zefix 😉 Mal ehrlich: Solange täglich 100 E-Biker und 1000 Wanderer sich auf den Weg zum See machen, glaub ich nicht, dass ein einzelner Paddler jemanden stört. Warum auch: Wir gefährden niemanden, machen nichts kaputt, machen keinen Dreck. Alles easy. Die meisten Leute freuen sich sogar, wenn sie uns sehen. Wirklich. Will gar nicht wissen, auf wie vielen Bildern wir zu sehen sind. Und die Wahrscheinlichkeit, dass künftig viele Paddler irgendwelche Bergseen belagern … naja, eher klein. Musst das Ding ja erstmal nach oben tragen. Wünsch dir nen schönen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.