BERGE & MENSCHEN

BERGE & IHRE MENSCHEN

Manche Menschen sind einfach hoch droben mehr zu Hause als tief unten. Hüttenwirte, Bergführer, Barfußläufer, Einrad- und Zweiradfahrer – Bergmenschen eben.

Er stirbt am Berg. Mit 33 Jahren. Dachte Hans Hibler 1966. Er hat überlebt. Irgendwie. Und absolvierte zahllose Bergwachts-Einsätze.

Lesen

Eine Lawine hat Anton Brey verschüttet. Zehn Minuten wartete der Garmisch-Partenkirchner auf Rettung. Er erinnert sich an jede Sekunde.I

Lesen

Schnee im Bett, sporadisch Internet, wacklige Wände. Martina Simon und Max Gröbl lieben's, ihr Leben im Wankhaus über Garmisch-Partenkirchen.

Lesen

250 Kilometer, 20.000 Höhenmeter: Auf Skiern überquerte Brigitte Parson aus Garmisch-Partenkirchnerin die Alpen. Auf einer neuen und außergewöhnlichen Route.

Lesen

Zugspitze, Matterhorn, Mont Blanc: Die höchsten Alpen-Gipfel reichen Tom Schmitt. Höher? Muss nicht sein. Aber im Winter gern wilder. I

Lesen

Pauli Faistl nennt sich Einrad-Pauli. Sie trägt ihr Rad auf Berge ihrer Heimat, fährt auf einem Reifen ins Tal.

Lesen