Boardwelten SPOTS

SUP-Spot: 400 Gipfel-Blick auf dem Seealpsee

SUP-Spot: Der grün schimmernde Seealpsee ist eines der Natur-Highlights in den Allgäuer Alpen. Eine SUP-Tour lohnt sich auf jeden Fall.

Berge und Boards - das passt. Perfekt sogar. Eine Stand UP Paddle Tour zum Seealpsee lohnt sich sogar 400fach. .

Warum sollte ich zum Seebensee? Wenn ihr das erste Mal mit dem Board auf einem Berg unterwegs seid, ist der Seealpsee die perfekte Wahl. Der Weg ist entspannt und nicht zu lang. Der Ausblick auf die 400 (!) umliegenden Berggipfel ist einzigartig.


Cool: Die meisten Wanderer machen von oben ein Bild vom See. Runter geht kaum einer. Ihr habt den See also fast für euch alleine.

SUP am SEEALPSEE - DIE TOUR

  • Wo: Der Seealpsee liegt in den Allgäuer Alpen unterhalb des Nebelhorns.
    Adresse (Ausgangspunkt): Nebelhornbahn, Nebelhornstraße 67C in 87561 Oberstdorf.
  • Anfahrt: Von München aus seid ihr ungefähr zweieinhalb Stunden zur Bahn unterwegs. Über die A96 geht's auf die B12 Richtung Kempten bis nach Oberstdorf.
  • Parken: Direkt an der Nebelhornbahn gibt es kostenpflichtige Parkplätze.
  • Aufstieg: Das schöne an der Tour zum Seealpsee: Es geht bergab. Zumindest am Anfang. Ihr fahrt mit der Gondel zur Bergstation Höfatsblick und wandert von dort in Richtung Zeigersattel. Hier geht's ein Busserl bergauf. Dann seht ihr auch schon den See, der unten eingebettet zwischen den Berggipfeln liegt. Der Weg ist relativ easy, gute Schuhe schaden aber nichts. Je nachdem wie fit ihr seid, braucht ihr so eine Stunde bis zum Seealpsee.Zurück dauert's aber ein bisserl länger.
  • Aufs Brett: Am Ufer gibt's einige Stellen, an denen ihr ins Wasser könnt. Einfach die Augen offen halten.

    previous arrow
    next arrow
    Shadow
    Slider
  • Dauer: Den Seealpsee habt ihr relativ zügig abgefahren. Eine halbe Stunde dürfte reichen. Aber: Ihr solltet euch unbedingt aufs Board legen, die Aussicht genießen. Für die gesamte Tour (Gondel, Aufstieg, Paddeln, Abstieg) solltet ihr so um die sechs Stunden einplanen.
  • Pausenbrot und Pipibox: Auf dem Weg zum See kommt ihr an der Hinteren Seealpe vorbei. Dort könnt ihr entspannt einkehren und den Ausblick auf den See genießen.
  • Shortfacts: Der grün schimmernde Seealpsee ist eines der Natur-Highlights im Allgäu - und mit 42 Metern der tiefste Gebirgssee der Allgäuer Alpen. Er liegt auf 1662 Metern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.